Axel Freudenberger & Hanko Uphoff

DUETS

Der besondere Reiz des ersten gemeinsamen Albums „Duets“ von Axel Freudenberger und Hanko Uphoff liegt in den Gemeinsamkeiten und den Unterschieden der beiden Frankfurter Jazz-Gitarristen. Als erfahrene Solisten haben sie in typischen Jazz-Line-Ups ihr Single-Line-Spiel entwickelt und verleihen ihren Improvisationen mit ausdrucksstarken Motiven und Melodielinien über weite Strecken eine lyrische Note. Kleinere Besetzungen geben ihnen jedoch mehr Raum zur Betonung ihrer besonderen Stärken. In Duo-Projekten haben sie mit verschiedenen Bläsern den Stil ihres Compings jeweils so weit entwickelt und verfeinert, dass sie die Harmonien souverän und entspannt mit swingtypischen Walking-Bass-Linien integrieren. Auf „Duets“ vereinen sie nun diese Fähigkeiten und eröffnen einander mit ausgeklügelter Begleittechnik den Raum zu ideenreicher Improvisation.

Freudenberger und Uphoff präsentieren auf „Duets“ eine Auswahl ihrer Eigenkompositionen in einer Besetzung, die den verschiedenen Facetten ihres musikalischen Charakters optimal entspricht. Die Unterschiede der beiden Gitarristen liegen in ihren Wurzeln: Axel Freudenberger kam vom Folk zum Jazz und spielt auf „Duets“ die akustische Nylon- oder Steelstring-Gitarre. Der Weg von Hanko Uphoff führte über den Rock zum Jazz. Auf der vorliegenden CD ist er an der elektrisch verstärkten Archtop-Gitarre zu hören.

Hörbeispiel

FM 150911

< zurück zum Katalog